Seit über 15 Jahren sind wir „Der Natur auf der Spur“

Unser Team besteht aus jahrelang erfahrenen Natur- und Wildnispädagogen, WildnislehrerInnen (Ausbildungen und Mitarbeit bei der Wildnisschule Teutoburger Wald seit 2002), ErzieherInnen und Sozialpädagogen, sowie Heilpädagogen, Naturcoaches, VisionssucheleiterInnen (uma institut), Handwerksmeistern, etc., die ihre Liebe und ihr Wissen über die Natur für Menschen jeden Alters entsprechend ihren eigenen persönlichen Fähigkeiten und Erfahrungen zugänglich machen.

„Der Natur auf der Spur“ sind wir seit über 15 Jahren. Viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene durften wir seit dem auf ihren Lebenswegen durch Wälder, Wiesen und Felder, bergauf und bergab begleiten. Und so manch Einem durften wir auch beim Wachsen und lebendig werden – im Außen und im Inneren –  zuschauen und zur Seite stehen.

Schon seit der Gründung des Vereins „Natur- und Wildnisstation e.V.“ im Jahre 2004, sind wir bis heute ständig dabei, unsere Arbeit, sowie uns selbst weiter zu entwickeln und tiefer zu er-gründen.

Die Wildnisschule am Donnersberg hat sich im Jahre 2012 aus der Natur- und Wildnisstation e.V. heraus entwickelt. Mit der Aufnahme in das Wildnisschulen Netzwerk Deutschland im Jahre 2013 haben wir diesen Entschluss und unser Anliegen besiegelt.

Die Lehren des Apache-Scout Stalking Wolf und seines Schülers Tom Brown jr. sowie auch Jon Young beeinflussten ebenso unsere Arbeit wie die Lebensphilosophien anderer indianischer und auch nicht-indianischer Lehrerinnen und Lehrer. Letztendlich gaben sie uns Anreiz in unseren mitteleuropäischen Traditionen zu stöbern. Beim uma institut sind wir enorm fündig geworden und haben seitdem das Gefühl, dass ein bisher vernachlässigter aber entscheidender Teil unsere Arbeit nun aber „so richtig rund“ macht: Wir haben uns in unserer Landschaft richtig eingenordet und mit ihrem Wesen verbunden. Was auch immer das heißen mag…

Immer folgen wir unseren Herzen und kopieren keine Kultur, Religion oder Weltsicht. Wohl aber geben wir bewährtes Wissen und heilsame Werkzeuge an die Menschen weiter, die ein erfülltes, glückliches und sinnvolles Leben in und mit der Natur suchen und lebendiger werden wollen. Bei uns sind alle Menschen jeder Nationalität und Religion willkommen, sofern sie eine gute Absicht mitbringen und alle Menschen neben – und miteinander in gleicher Gültigkeit und Wertschätzung sein können.

Beim Draußenleben gibt die Natur selbst ihre eigenen Gesetzmäßigkeiten vor. Wir müssen das Rad nicht neu erfinden.

Unser Wunsch ist es, Menschen stark für die Herausforderungen des Lebens zu machen, natürliche Kreisläufe und Stationen unseres Menschwerdens aufzuzeigen, damit individuelle Stärken entfaltet werden können und somit ein erfülltes und kraftvolles Leben auf dieser Welt möglich ist.