Herzlich Willkommen zur Ausbildung Wildnis– und Lebenspädagogik Teil II

Mit dieser Ausbildung wollen wir Dich stark -und schwach- machen für die vielfältigen Facetten eines achtsamen Lebens in und mit der Natur.
Sie verknüpft das Wildniswissen indigener Völker aus der ganzen Welt mit europäischen Traditionen und Lebensweisen.
Auf der Reise durch die Qualitäten aller vier Jahreszeiten erkennst Du, dass Dein Wirken auf der Erde eine Auswirkung hat.

Nach dem 1. Teil der Ausbildung geht die Reise nun weiter. Sie vertieft und erweitert alle bisher erlernten Fähigkeiten und bringt Dich immer mehr dazu ein erfülltes und glückliches Menschsein zu leben und Deiner ureigenen Bestimmung zu folgen. Einfach mehr „wild sein“!

Wildnispädagogik

Auf der Grundlage des Wissens und der Fertigkeiten von Naturvölkern wirst Du immer mehr Deine eigenen Wurzeln finden und Deine Verbindung zur Natur stärken.
Du lernst, Deine Sinne geschärft einzusetzen, nach Innen und Außen zu lauschen, Deiner Intuition zu vertrauen. Durch die gewonnenen Erkenntnisse über Dich selbst wirst Du die Werkzeuge für andere Menschen oder Gruppen zugänglich machen können. Somit wirst Du ihnen die Tür zu ihrer Wildnis öffnen und ihnen ein authentischer „Lernbegleiter“ auf ihrem Weg durch die Natur und das Leben sein.

 

Lebenspädagogik

heißt, Deine erlangten Fertigkeiten und Erfahrungen -in Gemeinschaft oder allein– für Dich selbst nutzbar zu machen und so Deinem „All-Tag“ eine lebendige natürliche Routine zu geben. Du lernst, für Dich Sorge zu tragen und in Deiner vollsten Eigenverantwortung zu handeln. Du begreifst, was Dich nährt und was Dich schwächt. Durch vielschichtige Übungen und Rituale erhältst Du wichtiges Handwerkszeug, um in Deine ganze Kraft hineinzuwachsen. So kannst Du eine Gemeinschaft stärken und dennoch in Gesundheit, Erfüllung und Ausgeglichenheit sein.

Zielgruppe:

Menschen in pädagogischen und therapeutischen Berufen, Menschen in lehrenden und unterrichtenden Tätigkeiten; Menschen aus naturwissenschaftlichen Bereichen, Beschäftigte im Forstbereich, Freizeit, Tourismus oder für Menschen die sich durch eine nachhaltige und ganzheitliche Lebensweise in und mit der Natur weiterentwickeln möchten.

Aufbau der Ausbildung

Ausbildung Teil 2:

  • 6 aufeinander aufbauende Module à 4 Tage
  • Abschluss mit dem Zertifikat Ausbildung in „Wildnispädagogik und Lebenspädagogik II“
  • Planung und Durchführung von jeweils einem Praxisprojekt;
  • Empfehlenswert: Absolvieren eines natur– und wildnispädagogischen Praktikums und eines Caretaker-Tages

Die Lehrmethode

Inspiriert durch Coyote Teaching, eine liebe– und humorvolle Art der „Lernbegleitung“ der nordamerikanischen Ureinwohner, begeben wir uns miteinander auf einen sehr nachhaltigen und wirkungsvollen Weg. Situative Wachheit ist stets erforderlich, denn auch Lehrmeisterin Natur hat ihre eigenen Gesetzmäßigkeiten uns über das Leben zu lehren.

Die 5 Grundlagen der Ausbildung

  • Wissen und Fertigkeiten nativer Völker der Erde
  • Leben und Lernen nach dem mitteleuropäischen Lebenskompass, entwickelt von U. Seghezzi
  • Lernbegleiter sein (Anwendung Coyote Teaching in Theorie und viel Praxis)
  • Lernen durch Selbsterfahrung
  • Leben und Handeln aus der Gemeinschaft

Das Ausbildungsjahr im Überblick

7. Scout-Camp

  • Schleichen in Gruppen / Deine Rolle im Team
  • Transzendieren von Ängsten
  • Verschmelzen und Absolute Hingabe
  • Eintauchen in die Geschichte und die Welt der
  • Scouts, Waldläufer und Kundschafter
  • Aufbau eines Scout-Camps

Ort: Geheimer Platz
Datum Kurs 2023/2024: 06.-09. Juli 2023

 

8. Wildnis- und Lebenspädagogik: Praxis

  • Ein Camp voller Praxisprojekte
  • Nachhaltiges Lehren und Lernen
  • Leben in Gemeinschaften
  • Lebenskompass in pädagogischer Anwendung
  • In Balance: Anleiten und Selbstfürsorge
  • In Resonanz mit der Natur
  • Bilden von Projekt-Teams

Ort: Waldcamp Messersbacherhof /Nordpfalz

Datum Kurs 2023/2024: 21.-24. September 2023

 

9. Selbstorganisation wildnispädagogischer Praxis der Projekt-Teams

  • Eintauchen und vertiefen in die selbstgewählten Themen
  • Kreieren und Halten des wildnispädagogischen Rahmens
  • Erfahrungen und Austausch
  • Übernahme von Verantwortlichkeiten und Rollen
  • Entwicklung einer Projekt-Idee für die Großgruppe
  • Selbst- und Gruppenreflexion

Ort:

Datum  2023/2024: November 2024

 

10. Verarbeitung von Rohmaterialien

  • Erweiterung Deiner natürlichen Ausrüstung für das Draußenleben
  • Verarbeiten von tierischen und pflanzlichen Materialien
  • Nachbereitung des 8. Moduls

Ort: Eberbach; Wildniscamp am Breitenstein (Odenwald)
Datum Kurs 2023/2024: 18.-21. Januar 2024

 

11. 24-Stunden Waldsolo-Zeit

  • Du begibst Dich auf eine 24-stündige Waldreise
  • Vorbereitung und Begleitung durch Team
  • Hören und Würdigen der Geschichten und Spiegeln
  • Hilfestellung und Nachbereitung Deiner persönlichen Erlebnisse

Ort: Waldcamp Messersbacherhof /Nordpfalz
Datum Kurs 2023/2024: 04 – 07. April 2024

 

12. Der Weg in die Praxis

  • Vorstellung der Praxisprojekte und Reflexion
  • Erfolgreiche „Auswilderung“
  • Hineinwachsen in die eigene Größe
  • Gestalten des Abschieds
  • Loslassen…
  • Dein Platz im Ganzen

Ort: Eberbach; Wildniscamp am Breitenstein (Odenwald)
Datum Kurs 2023/2024: 25.-28. April 2024

Kosten der Ausbildung

Ausbildung Teil 2:

1550,-€ bis 2050,- € (nach Selbsteinschätzung), zahlbar in Raten
zuzüglich Kosten für UVP, die vor Ort zu entrichten sind: 90,- € pro Modul

 

Anmeldungen

zur Ausbildung richten Sie bitte an die
Wildnisschule am Donnersberg e.V.
Messersbacherhof 3, 67724 Messersbacherhof
Tel: 06363 4020362, Mobil: 0174 2537443
m.christmann-koch@web.de